Psychotherapie

Wann wirkt Psychotherapie?

Im Laufe unseres Lebens kann es vorkommen, dass wir krisenhafte Situationen erfahren, von seelischem Leid geplagt sind oder somatische Beschwerden haben.

Die Personzentrierte Psychotherapie kann seelisches Wachstum wesentlich fördern und den positiven Umgang mit Leidenszuständen, Krisen oder Kränkungen ermöglichen.

Psychotherapie kann bei verschiedenen Themen unterstützend wirken:

Lebens- Identitätskrisen

Sexuelle Themen

Stress und Überforderung

Beziehungs-themen

Persönlichkeits-entwicklung

Angst & Panik-zustände

Depressive Verstimmungen

Burnout & Erschöpfungs-zustände

Aggressionen

Psycho-somatische Beschwerden

Setting

Die Personzentrierte Psychotherapie ist eine Gesprächstherapie die in unterschiedlichen Settings stattfinden kann:

 

Einzeltherapie

Paartherapie

Videotelefonie

Erstgespräch

Die therapeutische Beziehung ist ausschlaggebend für den Therapieerfolg.
Beim Erstgespräch können wir gemeinsam schauen, ob die Sympathie passt und ob wir uns therapeutisch aufeinander einlassen können/möchten.

  • Wir klären Ihre Erwartungen, Wünsche und Ziele
  • Es ist genug Raum da um alle Fragen zu beantworten
  • Wir besprechen die Rahmenbedingungen der Therapie

 

Verschwiegenheit

Als Psychotherapeutin bin ich an eine strenge Verschwiegenheitspflicht (§ 15 des Psychotherapiegesetzes) gebunden.

Diese Pflicht schützt den therapeutischen Prozess und schließt alle Inhalte mit ein.

Meine absolute Schweigepflicht gilt unter anderem gegenüber Partner*innen, Familienangehörigen sowie privaten als auch öffentlichen Einrichtungen.